Gianna Nannini - Ogni tanto (German translation)

Italian

Ogni tanto

Ogni tanto mi sorprendo un pò t’invento un pò ti dai
ogni tanto perdo il filo forse non ci sei
non hai nome chi ti crede fiore di ninfea
duri un attimo
ogni tanto fai spavento
prendi tutto e non ti fermo
 
Amor che nulla hai dato al mondo
quando il tuo sguardo arriverà
sarà il dolore di un crescendo
sarà come vedersi dentro
quando quest’alba esploderà
sarà la fine di ogni stella
sarà come cadere a terra
 
Ogni tanto mi sospendo foglie al vento vengo da te
sei celeste melodia, tutto cambierai per un attimo
 
Amor che nulla hai dato al mondo
quando l’estate arriverà
sarà il dolore di un crescendo
sarà come riaverti dentro
ogni tanto penso a te
sposti tutti i miei confini
 
Amor che bello darti al mondo
amor che bello darsi al mondo
quando quest’alba esploderà
vivrò nel fuoco di una stella
per lasciare con te la terra
 
Submitted by Alma Barroca on Thu, 19/07/2012 - 01:35
Last edited by Miley_Lovato on Tue, 23/05/2017 - 22:54
Align paragraphs
German translation

Ab und zu

Ab und zu ertappe ich mich dabei: ein bisschen erfinde ich dich,ein bisschen gibst du dazu.
Ab und zu verliere ich den Faden, vielleicht gibt es dich nicht.
Du hast keinen Namen, niemanden der dir glaubt, Seerose.
Du bist nur von kurzer Dauer.
Ab und zu verbreitest du Schrecken,
du nimmst alles und ich halte dich nicht auf.
 
Amor, du hast der Welt nichts gegeben.
Wenn dein Blick trifft,
wird der Schmerz stärker werden,
wird es sein als sähe man in sich hinein.
Amor, du hast der Welt nichts gegeben.
Wenn dieses Morgengrauen explodiert,
wird das das Ende jedes Sterns sein,
wird es sein wie zur Erde zu fallen.
 
Ab und zu unterbreche ich mich - Blätter im Wind - ich komme zu dir.
Du bist himmlische Melodie, alles wirst du verändern - für einen Moment.
 
Amor, du hast der Welt nichts gegeben.
Wenn der Sommer kommt,
wird der Schmerz stärker werden,
wird es sein als seiest du wieder in uns.
Amor, du hast der Welt nichts gegeben.
Wenn dieses Morgengrauen explodiert,
wird das das Ende jedes Sterns sein,
wird es sein wie zur Erde zu fallen.
Ab und zu denk ich an dich,
du verschiebst alle meine Grenzen.
 
Amor, wie schön du dich der Welt zeigst,
Amor, wie schön du dich der Welt zeigst.
Amor, wie schön sich der Welt zu zeigen,
wenn dieses Morgengrauen explodiert.
Ich werde im Feuer eines Sterns leben,
um mit dir die Erde zu verlassen. ,
 
Submitted by gutefee on Wed, 09/08/2017 - 11:22
Author's comments:

Im italienischen Text fehlen sechs von Gianna Nannini gesungene Zeilen.
Ich habe auch diese Zeilen übersetzt (es handelt sich um Wiederholungen).

Gianna Nannini: Top 3
See also
Comments